News

News03              news01

 
13. Mai 2017: Mobile Hundeschule Müller bei "hundkatzemaus"

Endlich ist es soweit: Heute, ab 18 Uhr, wird der (vor einigen Wochen bereits angekündigte) TV-Beitrag mit uns im Haustiermagazin "hundkatzemaus" (VOX) ausgestrahlt. Thema: Überbeschäftigung beim Hund. Viel Spaß beim Anschauen...

website


linie3

 1. April 2017: Rheinische Post berichtet überregional

Die „Rheinische Post" berichtet in ihrer heutigen Gesamtausgabe über unsere Hundeschule. Ein Team der Redaktion begleitete dafür im vergangenen Monat eine unserer Trainingsstunden, die an der Tüschenbroicher Mühle in Wegberg stattfand, mit Kunden aus Mönchengladbach, Korschenbroich und Neuss. Den vollständigen Artikel finden Sie ab sofort in unserem Pressearchiv sowie auf „RP online".

 RheinischePost010417Neu2


linie3

4. Februar 2017: TV-Dreh für das VOX-Haustiermagazin "hundkatzemaus"

Mobile Hundeschule Müller bald wieder im Fernsehen: TV-Dreh für das VOX-Haustiermagazin "hundkatzemaus". Sobald der Sendetermin feststeht, folgen an dieser Stelle weitere Infos...

website


linie3

23. Dezember 2016: Frohe Weihnachten!

Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen
(Wilhelm Busch)

Das Jahr ist schon wieder fast vorüber. Dies ist der Moment für uns, Ihnen herzlich DANKE zu sagen für Ihr Vertrauen in unsere Arbeit. Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben eine wunderschöne Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins neue Jahr sowie alles Gute für 2017!

Herzliche Grüße
Kirstin u. Klaus Müller

 

weinachten2016NeuFace


linie3

26. September 2016: Mobile Hundeschule Müller auf Facebook!

Jede Menge Fotos, Videos und noch mehr Neuigkeiten finden Sie Woche für Woche auch auf unserer Facebook-Seite.

linie3

28. August 2016: Interview mit Sanna Englund im neuen Newsletter!

Unser neuer Newsletter ist da! Diesmal konnten wir – nach Mariele Millowitsch, Erol Sander, Gila von Weitershausen und einigen mehr – mal wieder einen Prominenten für ein Interview gewinnen und zwar Schauspielerin Sanna Englund, u.a. bekannt aus der ZDF-Serie „Notruf Hafenkante". Die 41-Jährige ist ein großer Hundefan und stolze Besitzerin von zwei Vizsla-Rüden namens Paul und Lenni. Im Interview verrät sie, was sie an Hunden besonders fasziniert und wie wichtig ihr die Erziehung ist. Die September-Ausgabe finden Sie ab sofort in unserem Newsletter-Archiv.

linie3

20. Juli 2016: Was Sie im Sommer Ihrem Hund zuliebe beachten sollten...

Die schönste Jahreszeit hat begonnen. Wir freuen uns über sonnenreiche Tage und hohe Temperaturen. Doch was ist mit unseren Hunden? Sie verarbeiten Hitze anders als wir, da sie Schweißdrüsen nur an ihren Pfoten haben. Sie kühlen ihren Körper vor allem, indem sie hecheln und dabei über die schnelle Atmung und die Zunge überschüssige Körperwärme abgeben. Hunde haben es lieber kühl, sind aber keine hitzeempfindlichen Tiere. Dennoch gilt es gerade im Sommer einiges zu beachten:
- Man sollte unbedingt dafür sorgen, dass der Hund stets frisches Trinkwasser zur Verfügung hat.
- Spaziergänge bei praller Sonne in der Mittagszeit sind zu vermeiden und sollten besser in die kühleren Morgen- und Abendstunden verlegt werden.
- Auch Hunde können einen Sonnenbrand erleiden, vor allem wenn sie sich längere Zeit im oder am Wasser aufhalten. Besonders anfällig sind Hunde mit kurzem und hellem Fell, wobei insbesondere die Nase und Ohrenränder gefährdet sind. Die Halter sollte deshalb darauf achten, dass ihr Hund nicht zu lange in der Sonne ist und immer die Möglichkeit hat, sich an einen schattigen Ort zurückzuziehen.
- Bei einigen Hunderassen (z.B. Pudel) kann eine kurz geschorene Sommerfrisur an heißen Tagen Erleichterung verschaffen. Aber Vorsicht: Hunde mit Unterwolle (u.a. Golden Retriever, Collie) dürfen niemals geschoren werden!
- Todesfalle Auto! Auf keinen Fall sollte der Hund an einem heißen Tag im Fahrzeug warten müssen. Viele Halter meinen, es genüge das Fenster einen Spalt offen zu lassen und den Wagen in den Schatten zu stellen. Ein fataler Irrtum, denn ein Auto kann an warmen Tagen schon nach wenigen Minuten eine Innentemperatur von 50 Grad und mehr erreichen. Selbst bei kurzen Erledigungen sollte man den Hund deshalb nicht im Auto lassen. Entdeckt man ein in Not geratenes Tier im aufgeheizten Auto, sollte man nicht zögern, die Polizei zu rufen! Während der Fahrt sollten dauerhafte Zugluft vermieden werden. Für Abkühlung sorgt ein nasses Handtuch, dass als Liegefläche dient.
- Sommerzeit ist auch Gartenzeit. Aber Vorsicht: Oftmals lauert im Grünen eine nicht zu unterschätzende Gefahr in Form zahlreicher giftiger Pflanzen, von denen man den Hund unbedingt fernhalten sollte.
- Ein Tag im Garten ist für den Vierbeiner kein Ersatz für einen ausgedehnten Spaziergang. Außerdem sollte der Garten im Sinne einer artgerechten und konsequenten Erziehung für den Hund keinen Vergnügungspark darstellen, in dem alles erlaubt ist. Vielmehr sollte der Aufenthalt im Freien strukturiert ablaufen. Um Territorialverhalten vorzubeugen, ist es empfehlenswert, den Aktionsradius des Hundes einzuschränken, denn ein Gartenzaunkläffer führt kein entspanntes Leben und verärgert zudem die Nachbarn. Insbesondere Welpen sollten niemals unbeaufsichtigt im Garten bleiben.


linie3

9. Juni 2016: Was wirklich zählt...

ja


linie3

30. Mai 2016: Hunde, die nicht abrufbar sind, gehören an die Leine!

Immer öfter hört und liest man in diesen Tagen, dass freilaufende Hunde wildern und zum Beispiel Rehe und ihre Kitze schwer verletzen oder töten. Liebe Hundehalter, ein wenig mehr Rücksichtnahme und Verantwortung wären schön, denn es gibt noch andere Tiere! Nicht nur Rehkitze sind betroffen, u.a. auch diverse Vogelarten (z.B. Bodenbrüter wie Weihen, Kiebitze und Schwarzkehlchen) möchten ihre Jungen möglichst ungestört aufziehen.

Ihr Hund ist im Freilauf nicht (zuverlässig) abrufbar? Sie können seinen Jagdtrieb nicht kontrollieren? Dann sollten Sie mit Ihrem Vierbeiner daran arbeiten und ihn vorerst nur angeleint ausführen. Wir stehen Ihnen natürlich gerne mit Rat und Tat zur Seite!

linie3

9. April 2016: Abendvortrag mit Dr. Jutta Ziegler war ein voller Erfolg!

Tierärztin und Bestsellerautorin Dr. Jutta Ziegler (u.a. „Hunde würden länger leben, wenn – Schwarzbuch Tierarzt") referierte am gestrigen Abend im Hotel Sternzeit in Wegberg-Wildenrath. Themen: u.a. Impfungen – sinnvoll oder nicht? Was tun gegen Zecken & Co? Minderwertiges Futter und die Auswirkungen...

Die Mobile Hundeschule Müller als Veranstalter hatte eingeladen – und die Resonanz war überwältigend: Der Abendvortrag war bereits mehrere Wochen vorher restlos ausgebucht. Rund 125 Tierfreunde kamen und sollten ihr Kommen nicht bereuen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Dr. Jutta Ziegler und Michael Schuster für den tollen und lehrreichen zweieinhalbstündigen Vortrag und für das Beantworten der zahlreichen Nachfragen. Der Tag mit Ihnen war echt toll und es war schön, Sie bei uns zu haben. Ebenso ein Dankeschön an das Team vom Hotel Sternzeit für die tatkräftige Unterstützung sowie natürlich an alle Seminarteilnehmer für Ihr Kommen, dem damit verbundenen Interesse an unserer Veranstaltung und für das positive Feedback, das wir bereits unmittelbar nach der Veranstaltung erhalten haben. Nachfolgend ein paar Impressionen vom gestrigen Abend. Weitere Bilder sind auf unserer Facebookseite zu sehen.

ziegler2

Ziegler1


linie3

10. März 2016: Abendvortrag mit Bestseller Autorin Dr. med. vet. Jutta Ziegler am 08. April 2016 in Wegberg!

Bald ist es soweit! Am 8. April kommt Bestsellerautorin Dr. Jutta Ziegler nach Wegberg. Die Resonanz war überwältigend. Der Abendvortrag ist bereits jetzt, gut vier Wochen vorher, restlos ausgebucht! Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

AbendvortragNeu1


linie3

27. Januar 2016: Der Countdown läuft!

Es sind zwar noch drei Monate hin, aber für den Abendvortrag mit Bestsellerautorin und Tierärztin Dr. med. vet. Jutta Ziegler sind aktuell nur noch wenige Restplätze verfügbar. Wer dabei sein möchte und sich bislang noch nicht angemeldet hat, sollte sich nun beeilen! Anmeldungen nehmen wir nach wie vor telefonisch (02434-9699685) oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) entgegen.

linie3

1. Januar 2016: Abendvortrag mit Bestseller Autorin Dr. med. vet. Jutta Ziegler am 08. April 2016 in Wegberg!

Ein Muss für alle Hunde- und Katzenhalter: Die mobile Hundeschule Müller holt Bestsellerautorin Dr. med. vet. Jutta Ziegler (u. a „Hunde würden länger leben, wenn...") an den Niederrhein! Am 08. April 2016 (18 Uhr) gibt sie in Wegberg-Wildenrath (Hotel Sternzeit im Listzentrum) einen zweistündigen Abendvortrag. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine zeitnahe Anmeldung per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch (02434/9699685) von Vorteil. Selbstverständlich können auch Hundehalter und Interessierte, die nicht Kunden unserer Hundeschule sind, an diesem Abendvortrag teilnehmen. Mehr Infos entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Infoblatt oder auch unserer Facebook-Seite.

Abendvortrag

 
linie3

27. Januar 2016: Der Countdown läuft!

Es sind zwar noch drei Monate hin, aber für den Abendvortrag mit Bestsellerautorin und Tierärztin Dr. med. vet. Jutta Ziegler sind aktuell nur noch wenige Restplätze verfügbar. Wer dabei sein möchte und sich bislang noch nicht angemeldet hat, sollte sich nun beeilen! Anmeldungen nehmen wir nach wie vor telefonisch (02434-9699685) oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) entgegen.


linie3

23. Dezember 2015: Frohe Weihnachten!

Wir wünschen allen unseren Kunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest
und einen guten Rutsch in ein tolles neues Jahr!

weihnachten

 

linie3

18. Dezember 2015: Rezept für köstliche Dinkel-Käse-Cracker!

WeihnachtskekseSuchen Sie noch eine Überraschung, mit der Sie Ihren Vierbeiner zur Weihnachtszeit verwöhnen können oder benötigen Sie noch ein kleines Mitbringsel für einen lieben Hundefreund? Dann können Sie mit leckeren Dinkel-Käse-Crackern garantiert punkten. Wir haben das Rezept natürlich vorher getestet. Und was sollen wir sagen? Unsere Hunde sind verrückt danach!

Hier das Rezept für die köstlichen Hunde-Dinkel-Käse-Cracker – Sie benötigen:
100 g geriebenen Käse, 100 g Hüttenkäse, 1 Ei, 50 g zerkrümeltes Knäckebrot, 200 g Dinkelmehl, 1 Esslöffel Öl und 50 ml Wasser.

Zubereitung: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig vermengen. Danach eine halbe Stunde ruhen lassen, da sich der Teig so leichter verarbeiten lässt. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und diese dann zu Crackern platt drücken und auf ein Backblech geben. Für etwa 20 Minuten im Ofen bei 180 Grad goldgelb backen. Besonders knackig werden die Cracker, wenn sie anschließend noch einmal bei 50 Grad im Ofen trocknen und aushärten können. Viel Spaß beim Nachbacken! Ihr Vierbeiner wird sich freuen...

linie3

24. November 2015: Ab sofort erstrahlt unsere Website in neuem Glanz!

Modern, ansprechend, übersichtlich und informativ: Ab sofort erstrahlt unsere Website in neuem Glanz und in einem responsiven Design, d.h., sie ist nun für alle mobilen Endgeräte (wie z.B. Smartphones oder Tablets) optimiert. Wir hoffen, auch Ihnen gefällt die neue Seite!? Zudem haben wir unser Pressearchiv um einige neue Artikel ergänzt…

linie3

25. August 2015: Mobile Hundeschule Müller goes Hollywood?

Mobile Hundeschule Müller goes Hollywood? Nicht ganz, aber das deutschsprachige Online-Magazin neuH, das direkt in Los Angeles bzw. Hollywood produziert wird, wollte unsere Experten-Meinung über „Hundeflüsterer" Cesar Millan wissen. Kein Problem, zumal wir auch oft von Kunden auf dieses Thema angesprochen werden. Den kompletten Artikel gibt es hier: neuh.com

linie3

31. Juli 2015: Rheinische Post berichtet erneut über unser Hundetraining

Eigene Ruhe nimmt Hunden die Angst! Ein individuelles Training ist ein absolutes Muss! Nach dem großen Artikel über unsere Hundeschule in der Krefelder Ausgabe der „Rheinischen Post" vor etwa zwei Wochen gibt es heute eine weitere ausführliche Story in der Erkelenzer Ausgabe. Auch diesen Artikel finden Sie in Kürze in unserem Pressearchiv oder aber bereits sofort auf „RP online".

linie3

30. Juli 2015: Mobile Hundeschule Müller ist ab sofort auch auf Facebook zu finden

Seit heute finden Sie uns auch auf Facebook, wo wir Sie mit aktuellen News, Wissenswertem rund um den Hund und vielem mehr versorgen. Aktuelle Infos werden Sie künftig aber ebenfalls weiterhin auf dieser Seite finden.

linie3

20. Juli 2015: Erlaubnis für Hundetrainer nach § 11 ist kein Gütesiegel!

elferSeit dem 1. August 2014 benötigen Hundetrainer eine Erlaubnis von der zuständigen Behörde, um gewerbsmäßig für Dritte Hunde auszubilden oder die Ausbildung der Hunde durch den Tierhalter anzuleiten.

Hintergrund: Der Beruf des Hundetrainers war zuvor ungeschützt. Selbst wenn man noch nie in seinem Leben einen Hund gesehen hatte, durfte man sich Hundetrainer nennen. Der Paragraph 11 des Tierschutzgesetzes sollte dafür sorgen, dass „schwarze Schafe" vom Markt verschwinden und die übrig gebliebenen Hundeschulen über einen gewissen Qualitätsstandard verfügen. Klingt
gut und richtig, doch die Realität sieht leider ganz anders aus. Die Umsetzung des Paragraphen sorgt(e) bundesweit für Chaos. Zahlreiche Medien (u.a. „Rheinische Post", WDR) berichteten bereits in diesem Zusammenhang über Ungerechtigkeiten und Behördenwillkür.

Wer sich näher und intensiv mit dem Thema beschäftigt, stellt schnell fest: Um den Tierschutz geht es hierbei nicht, dieser ist (leider) nur vorgeschoben. Mehr Infos erhalten Sie u.a. auf der Seite der „Arbeitsgemeinschaft § 11 TierSchG".

Unserer Hundeschule wurde bereits vor vielen Monaten die unbefristete Erlaubnis der zuständigen Behörde (Veterinäramt Heinsberg) erteilt, worauf wir im Impressum hinweisen. Wir möchten an dieser Stelle darauf aufmerksam machen, dass diese Erlaubnis kein Gütesiegel oder Qualitätsmerkmal darstellt. Aber leider gibt es Hundeschulenbetreiber, die nun ganz stolz mit ihrer Erlaubnis werben. Das ist nicht nur unseriös, sondern auch völlig unsinnig. Denn es ist vergleichbar mit einem Taxiunternehmer, der damit wirbt, dass seine Fahrer im Besitz des Führerscheins sind. Über kurz oder lang wird jede Hundeschule über die Erlaubnis nach § 11 (TierSchG) verfügen müssen.

Woran Sie eine gute Hundeschule erkennen? Es kommt auf viele Punkte an. Ausführliche Infos finden Sie u.a. in zahlreichen Artikeln unseres Pressearchivs.